Willkommen       Spielplan       Stücke       Kartenverkauf       Lage       Kontakt       Presse

Vom 22. Oktober 2022 bis 14. Jänner 2023:

Am Morgen ihres 24. Hochzeitstages ist für Leah und Paul die Welt noch in Ordnung. Paul hat ihn wie immer vergessen und Leah schenkt ihrem Mann einen Nasenhaarschneider. Niemals wären die beiden darauf gekommen, dass in ihrer Ehe etwas Entscheidendes fehlt. Dann aber tauchen unangemeldet Pauls bester Freund Rudi, ein etwas in die Jahre gekommener Playboy, und Leahs beste Freundin Simona, die hysterische Glamourlady mit Torschlusspanik, auf. Beide sind Singles aus Leidenschaft, schwärmen von Lust, Laster und von den Reizen des Partnertausches.

 

Ganz plötzlich gerät der gemütlich monogame Lebensentwurf der beiden Ehejubilare mächtig ins Wanken. Sollten sie im Leben erotisch etwas verpasst, zum Erhalt ihrer Beziehung nicht genug riskiert haben? Gemeinsam fassen Sie einen tollkühnen Entschluss: Jeder gewährt dem anderen einen Seitensprung. Aber bitte nur einen! Doch wo und wie betrügt man seinen Ehepartner, wenn einem völlig die Routine fehlt? Und vor allem mit wem?

 

Dummerweise warten auf die Zwei statt sexueller Erfüllung jede Menge Chaos, Turbulenzen und Missgeschicke, denn die von den lustbetonten Singles für ihre scheinbar doch so furchtbar langweiligen Freunde ausgesuchten Objekte der Begierde haben auch noch das ein oder andere Wörtchen zu sagen… Am Ende ist nichts mehr so wie es vorher war. Oder etwa doch…?

Ein Klamauk-Knaller der Sonderklasse von Lars Albaum und Dietmar Jacobs

Ohne eheliche Untreue wäre Komödie weniger amüsant. Häufig geht es nur um den Verdacht eines Seitensprungs, und das Publikum erfreut sich an den turbulenten Aufräumungsarbeiten in der Beziehungskiste. Das Grimme-Preis-gekrönte Autoren-Duo Lars Albaum und Dietmar Jacobs hat das Thema neu gedacht: keine zufällige Affäre, sondern planvolles Tun beider. Jeder hat zwei Wochen Zeit, genau einen Seitensprung zu unternehmen, um eine verschnarchte Ehe wieder erregend zu machen.

SEITENSPRUNG FÜR ZWEI

mit Lara Neversal, Natascha Shalaby, Anke Zisak,

Rochus Millauer, Robert Mohor, Rafael Witak

REGIE: SISSY BORAN & ANDREA ECKSTEIN  

Bühnenbild: Martin Gesslbauer

Kostüme: Barbara Langbein

Dienstag bis Samstag um 20 Uhr,

Samstag 22. Oktober um 16 Uhr,

Silvester 17 & 21 Uhr