Willkommen       Spielplan       Stücke       Kartenverkauf       Lage       Kontakt       Presse

Vom 15. September bis 15. Oktober 2022:

Peter Limburg erzählt eine bezaubernde Geschichte zweier ungewöhnlicher Frauen. Eine Geschichte über menschliche Verluste und Gewinne.

Eine von ihrer Ehe enttäuschte Witwe und eine scheinbar ungebrochene jüngere Optimistin, die der Grund für das Unglück der anderen ist, begeben sich auf eine abenteuerliche Reise der Gefühle. Sie überwinden alle Grenzen der Rache und Feindschaft und schließen Freundschaft. Schließlich brechen beide Frauen aus ihren alten Mustern aus und starten in das Abenteuer einer neuen Freiheit.

Eine spritzige Komödie mit Tiefgang und Wortwitz von Peter Limburg  

Zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen aufeinander.

Was wie ein Krimi beginnt, mündet in turbulenter Situationskomik und offenbart

nach vielen überraschenden Wendungen die schönen Seiten des Lebens!

PROBIER'S NOCHMAL!

mit Dany Sigel & Sabine Muhar

REGIE: JOHANNES SEILERN  

Produktion: Pani Stamatopolos

Bühnenbild: Siegbert Zivny

Ein Gastspiel von Teatro Comédie in der Komödie am Kai.

Dienstag bis Samstag um 20 Uhr

& So, 9. Oktober 2022 um 16 Uhr

Christine ist fassungslos. Wie kann man ihr nur direkt in den Wagen radeln? Sie fühlt sich dazu verpflichtet, die etwas lädierte Radfahrerin mit in ihre Wohnung zu nehmen. Bald schon stellt sich heraus, dass der Unfall kein Zufall war…

 

Anna, eine einsame Witwe, wollte unbedingt die Frau kennenlernen, die ihren geliebten Eduard dazu gebracht hat, sie nach 36 Ehejahren zu verlassen. Doch neben der dynamischen, optimistischen Christine, die gerade dabei ist, die Künstleragentur Orchidee zu eröffnen, kommt sie sich wie eine „farblose, alte Glucke“ vor. Als sie feststellen muss, dass auch bei Christine nicht alles glatt läuft, kommt Mitleid auf und sie verzichtet auf ihren Racheplan. Die beiden sehr unterschiedlichen Damen kommen sich schließlich näher und plaudern ungeniert über ihr kompliziertes Liebesleben.

 

„Wenn du dich immer an die Regeln hältst, verpasst du eine Menge Spaß!“

Katherine Hepurn

Komödie am Kai: „Probier’s nochmal!“ als Fest für zwei Schauspielerinnen

Mit einer fulminanten Produktion ist die Komödie am Kai in ihre 41. Saison gestartet: „Probier’s nochmal!“ lautet der Titel des wendungsreichen Stücks von Peter Limburg über ein ungleiches Freundinnen-Duo, das Regisseur Johannes Seilern mit subtilem Gespür für den Wortwitz des Autors in Szene gesetzt hat.


„Probier’s nochmal!“ gerät zum Fest für die beiden Schauspielerinnen: Dany Sigel und Sabine Muhar glänzen in ihren Partien der beiden so unterschiedlichen Frauen, dass es eine wahre Freude ist. Sigel verkörpert Anna, die einsame Witwe, die nach einem Radunfall in der Wohnung von Christine (Sabine Muhar) landet, die Anna mit ihrem Auto angefahren hat. Doch dem Zufall wurde nachgeholfen: Anna möchte endlich jene Frau kennenlernen, die ihr ihren Eduard nach 36 Ehejahren ausgespannt hat. Von anfänglichen Rachegefühlen getrieben, erkennt Anna aber bald, dass auch die energiegeladene Christine Herausforderungen zu meistern hat und nicht alles im Leben der kreativen Optimistin glatt läuft. So bezieht Anna Quartier in der Wohnung von Christine und unterstützt diese bei der Gründung ihrer Künstleragentur. Schrittweise nähern sich die beiden an und werden Freundinnen. Doch dann kommt vieles anders als gedacht…


Dany Sigel gibt eine hinreissende, erst von Missmut geplagte und vom Leben enttäuschte Anna, die trotz allem ihren Sinn für trockenen Humor nie verloren hat. Im späteren Verlauf des Stücks wieder von neuem Lebensmut beseelt, nimmt sie Abschied vom grauen Alltag und traut sich auch wieder, frische Farben in ihre Garderobe aufzunehmen. Sabine Muhar mimt eine rührige und ansteckend zuversichtlich gestimmte Agenturchefin Christine, stets in knallbunte Kleidung gehüllt, die mit Anna deren längst verschüttete Lebenslust wieder entdeckt und ihr die schönen Seiten des Lebens aufzeigt. Regisseur Johannes Seilern hat das lebensbejahende Stück mit feinem Sinn für Situationskomik im passend farbenfrohen Wohnbüro-Bühnenbild von Siegbert Zivny inszeniert.


Fazit: Ein Saisonauftakt, wie er gelungener kaum ausfallen konnte! Wer mehr über eine Frauenfreundschaft mit anfänglichen Hindernissen in Erfahrung bringen möchte und wissen will, was Fische mit Ananasschokolade zu tun haben, der sollte sich diese Produktion keinesfalls entgehen lassen!


Anja Schmidt, Kulturschatulle, 20. September 2022