Willkommen       Spielplan       Stücke       Kartenverkauf       Lage       Kontakt       Presse

NEU ab 15. September 2018:

Mit viel Humor und einer gehörigen Portion Selbstironie bringt er die Theaterprobe auf die Bühne: in immer wieder wechselnden Konstellationen wird die Kästchenszene probiert. Da ist der Regisseur der freudianischen Schule auf der Suche nach den seelischen Abgründen des Textes. Die Anfängerin, frisch von der Schauspielschule und noch voller Illusionen, die ihren Regisseur zur Verzweiflung treibt. Und die Diva, die den Jungregisseur abblitzen läßt. Dramaturgin, Requisiteur, alter Theaterhase und Regisseur mittleren Alters mit akutem Karriereknick – sie alle werden auf die Schippe genommen. Ein Reigen von Theater Typen, der kein Klischee auslässt.

Ein gnadenlos ehrliches Stück für eine Frau und einen Mann,

und ein Publikum, welches gerne hinter die Kulissen blickt.

GRETCHEN 89FF


täglich, außer Sonntag & Montag um 20:15 Uhr

mit Lisa Wentz, Peter Fernbach, Oliver Hebeler

REGIE: OLIVER HEBELER

In Lutz Hübners Versuchsanordnung „Faust I, Kästchenszene, Seite 89 folgende“ wird die selige oder unselige Konstellation von Regie und Schauspiel, zwei von alters her natürlicher Angstgegner, präsentiert. Auf sehr komödiantische Weise wagt der Autor einen Blick hinter die Kulissen der deutschsprachigen Bühnenlandschaft – einer Welt voller liebenswerter Spinner, Psychopathen, Neurotiker und Masochisten, und entlarvt dabei vor allem deren Schwächen.